New product

3800g 56x38cm Wärmeträger WT 2

480,00 Kč

More info

BOHEMIA – SPA MOOR s.r.o.

Gebrauchsanweisung

 

Produkt:

Moor-Wärmeträger

klassifiziert als Gesundheitsprodukt der Klasse I (ohne Messfunktion, unsteril)

 

Produktbeschreibung:

Der Moor-Wärmeträger besteht aus einem Kissen, produziert aus weicher PVC-Folie, blauer Farbe. Der Inhalt des Wärmeträgers besteht aus einer speziell angefertigten Moorfüllung. Die Naturmoorfüllung ist angereichert mit feinem Bentonit (Tonerde)/ Lehm und Wasser.

 

Unser Moor-Wärmeträger hält langfristig warm und ist gebrauchsfreundlich. Der Moor-Wärmeträger hat eine außergewöhnlich lange Benutzungsdauer. Der Wärmeträger lässt sich sehr gut modellieren und passt sich leicht an den Körper an.

 

Der Moor-Wärmeträger kann zudem gleichzeitig mit einem Einweg-Moorumschlag, Paraffinumschlag bzw. Heuumschlag genutzt werden. Dies ist für eine lokale Wärmetherapie empfehlenswert, um die Wärme auf den Körper des Klienten zu bringen und die Wärme während des gesamten Therapieprozesses stabil zu halten. Der Wärmeträger wird vorgewärmt genutzt. Er ist mehrfach einsetzbar, die Oberfläche des Wärmeträgers kann gesäubert werden und ist resistenzfähig bis zu einer Maximaltemperatur von 80 °C.  Der Wärmeträger ist an den Seiten doppelt geschweißt, somit wird einem möglichen Auslaufen der Moorfüllung entgegengewirkt.

 

Natürlich kann der Moor-Wärmeträger auch eigenständig, ohne o. g. Einweg-Umschläge genutzt werden, beispielsweise als Wärmeflasche über ein Handtuch, um den Patienten z. B. vor einer Massage oder anderen Prozeduren aufzuwärmen.

 

Anwendung:

 

Der Moor-Wärmeträger sollte in einem rostfreien Wasserbad aufgewärmt werden (z. B. Combi 200 und 400). Legen Sie den Moor-Wärmeträger in das Wasserbad mit einer Temperatur von 55 – 65°C. Der Moor-Wärmeträger muss sich gleichmäßig aufwärmen, sodass es bei der Erstanwendung zu einer Aufwärmzeit von 25 – 50 Minuten kommen kann (bei erneutem Aufwärmen fünf bis sieben Minuten). Nach dem Herausnehmen aus dem Wasserbad trocknen Sie den Wärmeträger gründlich ab. Der Wärmeträger ist nun sofort anwendungsbereit.

Legen Sie den Wärmeträger entweder auf ein Handtuch oder auf einen Einweg-Moorumschlag und lassen diesen 15 – 20 Minuten bei dem Klienten einwirken. Der Wärmeträger muss immer über ein Handtuch, oder einen Umschlag eingesetzt werden, er darf NIE in direkten Hautkontakt mit dem Klienten geraten! Der Moorwärmeträger ist mehrfach benutzbar. Nach jeder Anwendung sollte er von außen abgewaschen werden und mit einem Geschirrtuch abgetrocknet werden. Danach kann er erneut in das warme Wasserbad für fünf bis sieben Minuten gelegt werden und ist erneut für die nächste Prozedur einsatzbereit.

 

Warnhinweis: Erwärmen Sie den Moor-Wärmeträger nicht im Ofen oder auf dem Grill bzw. in der Mikrowelle. Legen Sie den Wärmeträger keinesfalls in ein Gefrierfach oder eine Kühlbox oder lassen ihn nicht im Wasserbad kochen.

Im Falle einer Beschädigung des Moor-Wärmeträgers benutzen Sie diesen nicht mehr und erwärmen Sie ihn auch nicht mehr. Den erwärmten Moor-Wärmeträger nicht direkt auf die Haut auflegen.

 

Anwendungsgebiete:

 

Der Moor-Wärmeträger kann angewendet werden bei:

- Gelenk- und Rückenschmerzen

- Arthrose

- Muskelkontrakturen

- Bei subakuten und chronischen Stadien des Rheumas oder Traumata

 

Wirkung des Moor-Wärmeträgers:

- Verbesserung der lokalen Durchblutung

- Thermophysikale Wirkung

- verbessert die Dehnfähigkeit des Bindegewebes

- senkt den Muskeltonus (Spannung)

 

 

Kontraindikationen:

 

 

- bei Schwangerschaft

- bei akuten Harnwegsinfektionen

- bei dekompensierten Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems

- bei Fieber

- bei offenen Wunden und Blutungen

- bei Hautreizungen und anderen akuten Hauterkrankungen

- bei Überempfindlichkeit gegen Wärme

 

Hinweise für den Arbeits- und Gesundheitsschutz:

 

Bei der Benutzung des Moor-Wärmeträgers ist es untersagt Lebensmittel zu konsumieren, zu trinken und zu Rauchen. Des Weiteren ist es ist unabdingbar die jeweiligen Hygienevorschriften einzuhalten.

 

 

 

 

 

 

Erste Hilfe:

 

Im Falle eines Auslaufens der Moorfüllung ins Auge, spülen Sie das Auge sofort mit kaltem Wasser aus (am besten unter einem Strom kalten Wassers). Hautreizungen durch den Moor-Wärmeträger sind nicht bekannt. Im Falle, dass Sie die Moorfüllung zu sich nehmen, trinken Sie einen ½ Liter lauwarmes Wasser und versuchen Sie ein Erbrechen hervorzurufen. Im Falle von weiteren oder anderen gesundheitlichen Komplikationen suchen Sie bitte ärztliche Hilfe auf.

 

 

 

 

Lagerung:

 

Lagern Sie die Moor-Wärmeträger bei einer Temperatur zwischen +5 und +22 °C ohne direkte Sonneneinstrahlung. Bei Langzeitverwendung kann es zu einem schrittweisen Austrocknen des Wärmeträgers kommen (er kann sich verhärten und dadurch beschädigt werden).

 

 

 

 

 

 

Materialentsorgung:

 

Der Moor-Wärmeträger ist komplett hygienisch und umweltfreundlich. Die Folie ist recyclebar, wirkt sich nicht umweltbelastend auf die natürliche Umgebung aus und schädigt nicht das Grundwasser. Wenn der Moor-Wärmeträger nicht mehr nutzbar ist (nach Ende der Nutzungsdauer), sollte dieser in gemischten Siedlungsabfällen (Kategorie 200301) entsorgt werden, im Falle einer Müllsortierung, sollte die Hülle des Moorwärmeträgers in einen Container für Verpackungen aus Kunststoff entsorgt werden (Kategorie 150102); die benutzte Moorfüllung kann nach dem Herauslösen aus der Hülle entweder in den Kompost entsorgt werden oder als Blumenerde genutzt werden.

 

7 andere Artikel in der gleichen Kategorie:

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...